ab 25€ versandkostenfrei*

Lebens Traum und Lebens Lauf

Zeitgenossen aus Ost und West im Gespräch

Für die Friedrich-Ebert-Stiftung herausgegeben von Ringo Wagner

Ausstattung: Klappenbroschur

Seitenzahl: 240 Seiten

Illustrationen: 13 Abbildungen

Format: 210 mm x 140 mm

ISBN: 978-3-947215-77-5

16,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Veranstaltungen

Verschobene Veranstaltungen
Buchvorstellung "Lebens Traum und Lebens Lauf" mit Paul Werner Wagner
Ort: Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund, Luisenstraße 18, 10117 Berlin.

PREMIERE im Kino Toni
Im Gespräch sind Paul Werner Wagner und Hans-Dieter Schütt
Ort: Kino Toni, Antonplatz 1, 13086 Berlin

Vergangene Veranstaltungen
31.10.2020 Kulturhaus Friedrich Wolf, Oranienburg
29.10.2020 Städtisches Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
11.5.2020 Literaturhaus Halle (Online-Veranstaltung)

Das Forum Kultur und Politik ist die erfolgreichste Veranstaltungsreihe des Landesbüros Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung. Seit 2002 stehen herausragende Akteure aus Kultur, Politik und Medien Rede und Antwort – über ihre Arbeitsbiografien und über Themen, die in ihrem Leben eine große Rolle spiel(t)en. Dabei kommen sie auch auf ihre familiären Wurzeln, auf Vorbilder und prägende Erlebnisse und Ereignisse zu sprechen. Als Initiator und Moderator immer auf der Bühne dabei: der Kulturwissenschaftler Paul Werner Wagner. Gemeinsam mit dem Journalisten Hans-Dieter Schütt hat er aus der Vielzahl der Gespräche eine Auswahl getroffen, die einen Querschnitt aus ost- und westdeutschen Backgrounds, politischen Haltungen und Lebenswegen abbildet: Carmen-Maja Antoni, Egon Bahr, Tissy Bruns, Friedrich Dieckmann, Frank Hörnigk, Rainer Karlsch, Peter Maffay, Karl Schlögel, Armin Mueller-Stahl, Michael Verhoeven, Antje Vollmer und Angel Wagenstein.

Pressestimmen

  • Andreas Behling: "Versammelte Interviews", in: Mitteldeutsche Zeitung, 28. Oktober 2020
  • Leseprobe: "'Ich gab praktisch das Zubrot.' 13 Gespräche aus 13 Jahren. Prominente Zeitgenossen aus Politik und Kultur geben Auskunft über ihr Leben", in: F.F.dabei, Nr. 8/2020, April 2020
  • "Ich gestehe Textschwierigkeiten. Paul Werner Wagner lockt Menschen aus der Reserve", in: neues deutschland, 21./22. März 2020
  • Astrid Kloock: "Lebens Traum und Lebens Lauf. Zeitgenossen aus Ost und West im Gespräch", in: Mecklenburg-Schwerin DELUXE, März 2020
  • Irmtraud Gutschke: "Stücke für zwei Personen", in: neues deutschland, 12. März 2020
  • Mario Pschera: "Von Waschbären und Renditegeiern. Neue Bücher, vorgestellt vom nd-Team auf der Leipziger Buchmesse", in: ndCommune, 29. Februar 2020


Thematisch passend

/ Lebens Licht und Lebens Schatten

Filmkunst der DDR im Gespräch

Herausgegeben von der DEFA-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung

Seit 2003 befragt der Kulturwissenschaftler Paul Werner Wagner namhafte Regisseure, Drehbuchautoren, Schauspielerinnen und Schauspieler der DEFA über ihr Leben und Wirken, ihre größten Erfolge, aber auch die Schattenseiten ihres Lebens vor und hinter der Kamera – immer mit Blick auf den großen Epochenumbruch 1989/90, der nicht nur das Ende der staatlichen Filmgesellschaft der DDR, sondern auch große Veränderungen in den Biografien ihrer Akteure mit sich brachte. Aus den Zeitzeugengesprächen, die er in den Reihen Berliner MontagsDiskurs, DEFA-Filmküche in der Quchnia und Forum Kultur und Politik in Halle (Saale) führte, hat Paul Werner Wagner gemeinsam mit dem Journalisten Hans-Dieter Schütt eine Auswahl getroffen. Zu Wort kommen Christel Bodenstein, Angelica Domröse, Cox Habbema, Eva-Maria Hagen, Jutta Hoffmann, Otto Mellies, Jaecki Schwarz, Hilmar Thate, Ulrich Plenzdorf, Roland Gräf, Egon Günther, Siegfried Kühn, Kurt Maetzig, Rainer Simon und Herrmann Zschoche.

20,00 €*