Neitmann, Klaus
Prof. Dr. Klaus Neitmann, geb. 1954 in Minden/Westfalen, 1974–1979 Studium der Geschichte und Romanistik an der Georg-August-Universität Göttingen, ebenda 1984 Promotion zum Dr. phil. mit einer Dissertation über „Die Staatsverträge des Deutschen Ordens in Preußen 1230–1449“, 1984–1986 Ausbildung zum wissenschaftlichen Archivar, 1986–1993 Archivar am Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin, seit 1993 Direktor des Brandenburgischen Landeshauptarchivs in Potsdam, 2008 Habilitation im Fach Landesgeschichte an der Universität Potsdam, ebenda 2013 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor. Vorsitzender der Brandenburgischen Historischen Kommission e.V. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Archivwissenschaft und zur brandenburgisch-preußischen Geschichte.

Die Bibliothek des Kunsthistorikers und Volkskundlers Wilhelm Fraenger

Ein Bestandsverzeichnis

Schriftenreihe der Wilhelm-Fraenger-Stiftung Potsdam (3)

Carl Zuckmayer sagte über Wilhelm Fraenger: „Das Absonderliche, Seltsame, Geheimnisvolle in den Künsten und vor allem in der Volkskunde und Folklore war sein eigenster Bezirk, sein bevorzugtes Forschungsgebiet, in dem er mit abundanten Kenntnissen, mit genialem Einfühlungs- und Ausdrucksvermögen schaffte und wirkte.“ Die Bibliothek Wilhelm Fraengers, die in diesem Buch vorgestellt wird, legt davon ein beeindruckendes Zeugnis ab.

30,00 €*