ab 25€ versandkostenfrei*

/

Dieter Weidenbach. Unterwegs

Deutungen im Lichte der Kunstkritik

Bibliotheca Fraengeriana, Bd. III

Ausstattung: Broschur

Seitenzahl: 136

Illustrationen: 65

Format: 205 mm x 125 mm

ISBN: 978-3-947215-25-6

20,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Der 1945 in Stendal geborene Maler Dieter Weidenbach wurde stark geprägt durch das Werk von Hieronymus Bosch, zu dem er durch die Schriften des Kunsthistorikers Wilhelm Fraenger Zugang fand. Dies war ganz im Sinne seiner Professoren Werner Tübke, Bernhard Heisig und Wolfgang Mattheuer an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, die mittels Verschlüsselung, symbolhafter Anspielungen und mythologischer Bezüge die gesellschaftlichen Zustände kritisch zu deuten suchten. Mit seinem Werk Unterwegs, das 1978 auf der zentralen Kunstausstellung des Verbandes Bildender Künstler der DDR im Albertinum Dresden ausgestellt und angekauft wurde, gelang Dieter Weidenbach eine erste künstlerische Selbstbestimmung. Unterwegs zu sein auf der Suche nach der Bestimmung des Künstlers in seiner Zeit ist für ihn bis heute Antrieb und Verpflichtung. Die Herausgeber folgen dem Weg des Künstlers mit Deutungen seines Werkes in der Kunstkritik.

Pressestimmen

  • "Les Belles - Die Schönen - von Dieter Weidenbach im Hofatelier", in: Thüringer Allgemeine, 8. Oktober 2018
  • Maik Schuck: "'Unterwegs' als Sinnbild für Aufbruch", in: Thüringer Allgemeine, 1. Juni 2018
  • Andreas Montag: "Es war einmal im Osten: Meisterschüler von Willi Sitte diskutieren über Kultur und Politik in der DDR", in: Mitteldeutsche Zeitung, 26. Mai 2018
  • Kai Agthe: "Unterwegs im Lebenswerk eines Malers", in: Mitteldeutsche Zeitung, 17. Mai 2018