376 Seiten, 45 Abbildungen
Hardcover mit Schutzumschlag, Fadenheftung, Format: 13,5 x 21,2 cm

ISBN: 978-3-945256-91-6
€ 22,00 (D) / € 22,60 (A)
lieferbar: sofort




Schefold, Reimar

Ein bedrohtes Paradies

Meine Jahre bei den Sakuddei in Indonesien

Anfang des Jahres 1967 reist der Anthropologe Reimar Schefold zu den Mentawai-Inseln westlich von Sumatra und hält sich dort zwei Jahre bei den Sakuddei auf, einer abgeschottet lebenden Ethnie auf der Insel Siberut. Er wird ohne Vorbehalte in der Gemeinschaft aufgenommen, ihm dabei Zugang zu ihrer Welt geboten. Die Sakuddei leben in einer egalitären Gesellschaft ohne Arbeitsteilung und Geldwirtschaft. Ahnen und Geister spielen eine wichtige Rolle in ihrer religiösen Welt. Einen großen Stellenwert hat dabei die Seele. Anhand seiner Aufzeichnungen und Tagebücher berichtet der Autor Jahrzehnte später von seiner Zeit bei den Sakuddei. In der Beschreibung seiner bisweilen unorthodoxen ethnologischen Feldforschung liest sich sein Bericht wie ein Roman, der seinen besonderen Reiz darin hat, dass sich der Autor 2009 erneut auf Siberut aufhielt und miterleben konnte, wie die Sakuddei dem fortwährenden Druck der indonesischen Regierung, sich „zivilisieren“
zu lassen, trotzen und ihre traditionelle Lebensweise und Religionsausübung bewahren.





Veranstaltungen

Freitag, 24. November 2017, 20:00 Uhr

Buchvorstellung mit Reimar Schefold

Ort: SCHROPP Land & Karte GmbH, Hardenbergstr. 9a, 10623 Berlin


Sonntag, 26. November 2017, 11:00 Uhr

Buchvorstellung mit Reimar Schefold

Ort: Indonesische Botschaft Berlin, Haus der Indonesischen Kulturen, Theodor-Francke-Straße 11, 12099 Berlin

Pressestimmen

Jörg Huhmann: "Ein ethnografischer Roman - Meine Jahre bei den Sakuddei", in: Indonesienmagazin online, Oktober 2017

"Indigenes Volk im Einklang mit der Natur" - Reimar Schefold im Gespräch mit Ralph Erdenberger, auf: wdr5, Neugier genügt, 12. September 2017

Karl-Heinz Kohl: "Gelungene Integration", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12. September 2017

Das besondere Buch - "Ein bedrohtes Paradies. Meine Jahre bei den Sakuddei in Indonesien", in: pogrom 301_4/2017, Magazin der Gesellschaft für bedrohte Völker




 
Quintus Verlag

Der Quintus-Verlag wurde im fünften Monat des Jahres 2016, am Montag nach Trinitatis gegründet. Gleich das erste Programm skizziert die Bereiche, in denen der Verlag sich bewegen wird: Literatur, Kunst und (Geistes-)Geschichte, vorrangig im erzählenden Sachbuch dargeboten.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.