Wilk, Anna

Dr. Anna Wilk, geb. 1984 in Zgierz; 2014 Promotion über „Moje zbrodnie są owocem miłości“. Mit Medei w literaturze niemieckiej. („Meine Verbrechen sind Kinder der Liebe“. Der Medea-Mythos in der deutschen Literatur). Praktikum in der Akademie der Künste, Projekt: BLICKWECHSEL. Künstlerische Dialoge mit Polen). Seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Literatur und Kultur Deutschlands, Österreichs und der Schweiz an der Universität Łódź/Institut für Germanistik. Forschungsschwerpunkte: Dramen der Aufklärung, Rezeption der Mythen in der Literatur.

Gołaszewski, Marcin / Krenzlin, Leonore / Wilk, Anna

Schriftsteller in Exil und Innerer Emigration

Literarische Widerstandspotentiale und Wirkungschancen ihrer Werke

Schriften der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft, Band 6

384 Seiten
Hardcover, Format: 14,0 x 21,0 cm3
Preis: € 24,00 (D) / € 24,60 (A)
Quintus Verlag

Der Quintus-Verlag wurde im fünften Monat des Jahres 2016, am Montag nach Trinitatis gegründet. Gleich das erste Programm skizziert die Bereiche, in denen der Verlag sich bewegen wird: Literatur, Kunst und (Geistes-)Geschichte, vorrangig im erzählenden Sachbuch dargeboten.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Diese liefert innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten. Bitte beachten Sie hier die Datenschutzhinweise unseres Vertragspartners unter www.germinal.de.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung